Anon System – Test und Erfahrungen

Anon System LogoErstmals auf dem Markt erschienen Kryptowährungen vor zehn Jahren, im Jahr 2009. Damals nahm dieses neue Zahlungsmittel kaum einer ernst und auch in den Folgejahren änderte sich kaum etwas daran. Einen echten Durchbruch erlangten die Kryptpwährungen, allen voran der Bitcoin im Jahr 2017.

Der Wert der Coins stieg ins Unermessliche und Investoren, die einst in eine völlig unbekannte Währung investierten, wurden innerhalb kürzester Zeit reich. Das wollten sich viele andere nicht entgehen lassen und investierten ebenfalls in den Bitcoin – der Wert stieg und stieg.

Allerdings hatte dieser Bitcoin-Boom auch eine negative Folge: Die Kryptowährung wurde nun spekulativ gehandelt. Jede Kursschwankung innerhalb eines Tages wurde ausgenutzt, um möglichst hohe Gewinne zu erzielen. Die Coins werden gekauft, wenn der Kurs fällt und verkauft, wenn der Kurs steigt.

Hinter diesem Konzept stehen ganz einfache, mathematische Überlegungen und dennoch bedeutet der spekulative Handel mit der Kryptowährung einen enormen Zeitaufwand.

In der Folge entwickelten einige Unternehmen spezielle Programme, die das Traden automatisieren, sobald der Anleger bestimmte Grundwerte eingegeben hat. Ein solches Programm ist auch Anon System.

Unser Fazit vorab: Eine herausragende Software für Einsteiger und Profis.

Zur Anon System Webseite »

 

Anon System: Was kann die Plattform?

Anon System ist eine Handelsplattform, auf der Bitcoins gehandelt werden können. Diese Art von Plattform gibt es online in Massen zu finden. Allerdings handelt es sich bei diesen oftmals um Plattformen mit betrügerischem Hintergrund – das sagen zumindest einige Berichte aus der Vergangenheit.

Einzelne Händler sollen ihre Kunden betrogen haben und das eingezahlte Geld gestohlen haben. Das sind zum Glück aber nur Einzelfälle. Im Großen und Ganzen ist der Bitcoin-Markt sehr seriös – und so auch Anon System. Neben reibungslos funktionierenden Ein- und Auszahlungen, gestaltet sich der Handel mit dem Bitcoin sehr übersichtlich und intuitiv.

Was Anon System allerdings so besonders macht, ist, dass Tradern ein Bot zur Verfügung steht. Bei diesem automatisierten Programm müssen Sie nur entsprechende Voreinstellungen vornehmen und schon handelt es vollkommen automatisiert.

Es reagiert innerhalb weniger Millisekunden auf Kursschwankungen und verkauft beziehungsweise kauft entsprechend der von Ihnen getätigten Einstellungen.Anon System – Test und Erfahrungen

Bei Anon System anmelden

Die Anmeldung bei der Handelsplattform ist sehr einfach zu bewerkstelligen. Nachdem man sich auf die Seite des Anbieters begeben hat, kann man seine persönlichen Daten eingeben. Dazu zählen:

  • der Vorname
  • der Nachname
  • die E-Mail-Adresse
  • die Tel-Nummer

Danach erhält man einen Bestätigungscode per Mail zugesendet. Diese muss man bei der Registrierung auf der nächsten Seite eingeben. Schon ist die Anmeldung erfolgt und man landet direkt auf der Übersichtsseite im eigenen Konto.

Hier kann dann ganz individuell gewählt werden, ob man die Seite zunächst im Demo-Konto ausprobieren oder lieber sofort mit echtem Geld traden möchte. Entscheidet man sich für letzteres, müssen mindestens 250 US-Dollar eingezahlt werden.

Natürlich sind auch deutlich höhere Geldsummen möglich. Einzahlen kann man das Geld natürlich per Kreditkarte, aber auch via Interkasse, PayPal, Vload oder per Bitcoin. Am schnellsten funktioniert die Einzahlung allerdings mit PayPal und Kreditkarte.

Zur Anon System Webseite »

Automatisch Handeln: So funktionierts!

Sobald man sich einmal eingearbeitet hat, ist das Handeln mit Anon System ein Kinderspiel. Die Plattform ist sehr übersichtlich gehalten und man kann grundsätzlich zwischen dem händischen Handel und dem automatischen Handel wählen.

Entscheidet man sich für das händische Traden, ist alles genauso, wie bei allen anderen Bitcoin Börsen. Zunächst wartet man einen guten Zeitpunkt ab, um eine entsprechende Menge an Bitcoins zu kaufen, um diese dann zu einem ebenso guten Zeitpunkt wieder zu verkaufen.

Entscheidet man sich dagegen für das automatische Handeln, bedarf es einem deutlich geringeren Zeitaufwand. Zunächst wählt man zwischen einem niedrigen, mittleren oder hohem Risiko aus. Dann stellt man die Anzahl der maximalen Trades ein – ebenso wie der angepeilte Gewinn pro Trade.

Ein Beispiel: Sie wollen mit durchschnittlichem Risiko traden und entscheiden sich für maximal zwei Trades. Der Einkauf durch den Bot soll bei etwa 50 Dollar erfolgen. Gewünscht ist ein Gewinn von 100 Dollar pro Trade. Wenn Sie nun auf “Start Auto Trading” klicken, aktiviert sich der Bot.

Sobald sich ein günstiger Zeitpunkt ergibt, an dem es Bitcoin für 50 Dollar zu kaufen gibt, kauft er diese vollautomatisch. Haben Schwankungen dazu geführt, dass beim Verkauf ein Gewinn von 100 Dollar erzielt werden würde, verkauft der Bot die Coins wieder.Anon System wie es funktioniert

Wie arbeitet der Krypto-Bot?

Der Bot von Anon System arbeitet mit Algorithmen. Diese reagieren auf die kleinsten Schwankungen am Markt und machen es so möglich, gezielt zu kaufen und zu verkaufen. Das trägt letztendlich zu den verbesserten Gewinnen bei.

Wie genau die Technologie tatsächlich funktioniert wird von den Programmierern allerdings nicht preisgegeben. Geworben wird jedoch damit, dass die eingesetzte Software die beste ihrer Art weltweit sei und gegenüber dem Markt einen Vorsprung von 0,01 Sekunden habe.

Folglich soll die Software Schwankungen vorausahnen und dementsprechend reagieren können. Den Programmierern zufolge liegt die Genauigkeit dabei bei 99,4 Prozent. Dabei handelt es sich um einen extrem guten Wert, der enorme Sicherheit verspricht.

Dennoch kann es auch mit einer Software wie Anon System zu Verlusten infolge von Verspekulationen kommen. Deshalb ist es wichtig, als Anleger nur dann Geld einzuzahlen, wenn man dessen Verlust auch verkraften kann.

Außerdem muss der Bot regelmäßig überprüft und gegebenenfalls optimiert werden. Wichtig ist außerdem, erzielte Gewinne in regelmäßigen Abständen auszahlen zu lassen. So können diese im Falle eines Fehlers durch den Bot nicht verloren gehen.

Zur Anon System Webseite »

Kann man mit Anon System reich werden?

Anon System selbst gibt an, dass Gewinne von 13.000 US-Dollar pro Tag zwar möglich sind, allerdings auch das absolute Maximum darstellen und nur unter den perfekten Bedingungen zustande kommen.

Das heißt auch, dass man mit einem hohen Risiko handeln muss und sehr hohe Grundbeträge einsetzt. Das wiederum hat zur Folge, dass das Verlustrisiko stark erhöht ist und Geld deutlich schneller verloren gehen kann, als etwa bei einem durchschnittlichen Risiko.

Letztendlich ist es durchaus empfehlenswert, mit kleineren Beträgen und geringem beziehungsweise durchschnittlichem Risiko zu handeln. So fallen die potenziellen tägliche Gewinne zwar kleiner aus. Das Risiko, Verluste zu erleiden, sinkt allerdings auch – und das um ein Vielfaches.

Auf Dauer lässt sich mit Anon System also durchaus ein gutes Einkommen erzielen. Wird dieses entsprechend zur Seite gelegt, lässt es sich auch durchaus reich werden. Um mit dem Programm zum Millionär zu werden bedarf es dann jedoch einige Jahre und sehr viel Glück.Anon System Information

Wie profitieren die Programmierer von Anon System?

Auch die Programmierer der Plattform wollen für ihre Arbeit entlohnt werden. Das geschieht, indem jeder Anleger von seinem Gewinn 13 Prozent an die Plattformbetreiber abgeben muss. Berücksichtigt wird hier tatsächlich nur die Summe des Gewinns.

Das ist auch ein Grund, warum die Programmierer hinter Anon System stark daran interessiert sind, dass die Software perfekt funktioniert. Denn: Umso mehr Gewinne erzielt werden, desto mehr Provision erhalten die Betreiber.

Die Auszahlung von Gewinnen

Sobald man Gewinne erzielt hat, zieht das System die Gebühr von 13 Prozent völlig automatisch ab.

Ein Beispiel:

Sie haben 250 Dollar eingezahlt, zwei Trades mit mittlerem Risiko bei 50 Dollar und einem gewünschten Gewinn von 100 Dollar eingestellt. Der Bot hat seine Arbeit nun getan. Von dem Grundbetrag von 250 Dollar wurden zweimal 50 Dollar abgezogen – Sie haben also noch 150 Dollar auf dem Konto.

Nun wurde der Gewinn erzielt – das Konto zeigt nun 450 US-Dollar an. Anstelle dieser Summe können Sie jetzt aber “nur” 424 Dollar auszahlen lassen, da 26 Dollar als Gebühr von IHREM GEWINN (200 Dollar) abgezogen wurden. So haben Sie dennoch einen Reingewinn von 174 Dollar erzielt.

Beantragen lässt sich die Auszahlung direkt auf der Website. In der Regel wird das Geld dann direkt auf das Bankkonto überwiesen. Eine Auszahlung in Bitcoin ist leider nicht möglich. Innerhalb von 24 Stunden ist das Geld dann auf dem Bankkonto.

Zur Anon System Webseite »

Fazit

Die Handelsplattform Anon System ist nicht nur übersichtlich, sondern auch sehr leicht zu bedienen. Entsprechend gut geeignet ist sie auch für absolute Neulinge, die sich bisher nur in der Theorie mit dem Krypto-Handel auseinandergesetzt haben.

Empfehlenswert ist es hier allerdings immer, zunächst auf die Demo-Version zu setzen. So können Handelsstrategien erprobt und das System selbst besser kennengelernt werden. Weiterhin sinnvoll ist es, mithilfe von Videos im Internet die Funktionsweise des Bots besser zu verstehen.

Wird der Krypto-Roboter überlegt eingesetzt, ist die Gefahr eines Verlustes relativ gering. Den Erfahrungen anderer Anleger zufolge, ist die durch die Betreiber der Plattform versprochene Rentabilität von 88 Prozent durchaus eine realistische Zahl.

So einfach wie der Handel selbst ist auch die Anmeldung auf der Plattform sowie die Ein- und die Auszahlung. Dass es sich bei Anon System um eine perfide Betrugsmasche handelt, ist so gut wie ausgeschlossen.

Zu viele Menschen berichten durchweg positiv und geben an, weder betrogen noch auf sonstige Art und Weise hinters Licht geführt worden zu sein.